Samstag, 29. März 2008

Südafrika – Das Land der Nachtschichten

Nach so viel Lob (Dankeschön!) wollen wir uns endlich einmal outen. Um Sie immer mit dem Neuesten zu versorgen, sitzen wir täglich bis spät in die Nacht und manchmal auch in aller Frühe am Laptop und kämpfen mit den technischen Widrigkeiten nichtvorhandener Internetverbindung, Stromausfällen und Moskitos.

Dr. Maria Baumann schreibt die Artikel, Michael Vogl liefert die Livefotos. Die Verantwortung tragen Christof Hartmann und Hagen Horoba, die Reiseleiter.

Kommentare:

Fam. Liebl hat gesagt…

Auch wenn´s - zumindest beí uns - mit dem "Skypen" nicht geklappt hat, sind wir dank täglicher Berichterstattung bestens informiert. Dank und Gruß an alle Verantwortlichen - beonders auch an Andi.
Fam. Liebl
PS: Wir sind übrigens schwer am Aufholen - sonnig war es schon heute, und für morgen sind rund 20° angesagt. Und ein Buffet werden wir auch noch zustande bringen. Dennoch: Wir beneiden Euch ...

Familie Franzen hat gesagt…

Liebe Reiseleiter,
nach persönlichem Kontakt (über SKYPE) sind wir nun noch mehr davon überzeugt, dass es David gut geht. Vielen Dank für die Mühe und für die vielen eindrucksvollen Berichte mit den tollen Fotos, die wir jeden Tag mit Spannung erwarten.
Viele Grüße an alle,
Familie Franzen

BvB hat gesagt…

Guten Morgen nach Südafrika,
es ist bewundernswert, mit welchem Engagement Ihrerseits wir mit Infos, Fotos, E-mail's, Skyp-Anrufen etc. verwöhnt werden. Tausend Dank an Frau Dr.Baumann, an die Reiseleiter Herrn Hartmann und Herrn Horoba und natürlich auch an MiVo. Wir wissen es schon zu schätzen! Weiterhin schöne Zeit und herzliche Grüße (besonders an Jochen).
Fam. Anders

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen liebes "Nachtschicht-Info-Reiseleiter-Team" (hoffentlich hab ich jetzt keinen vergessen!),
herzlichen Dank auch von uns für die tägliche Berichterstattung. Liebe Grüße an alle (bes. an Florian)
Fam. Wirth

familie diermeier hat gesagt…

Vielen Dank an die Reiseleitung für die tolle Berichterstattung in Text und Bild. Wir können dadurch die Reise sehr eindrucksvoll miterleben. Täglich warten wir auf den aktuellen Bericht. Herzliche Grüße an alle Verantwortlichen und den Chor, besonders an Benjamin zum morgigen Namenstag.

Anonym hat gesagt…

Liebe Domspatzen!

Herzlichen Dank für die tolle Berichterstattung aus Südafrika. Ich hab mit großem Interesse und großer Freude den bisherigen Reisebericht gelesen und bin fast ein bisschen neidisch, dass ich nicht auch mit dabei sein kann, um dieses so faszinierende Land zu besichtigen, Land und Leute kennen zu lernen und dort auch zu singen.
Und natürlich die Arbeit der Schwestern zu würdigen, die Euren Berichten zufolge dort in Südafrika allerbeste Arbeit leisten. Großer Respekt an die Schwestern!
Euch Kafflern wünsche ich aber noch viele großartige Eindrücke und viele begeisterte Schwestern, Kinder und Leute vor Ort.

Und dann natürlich viele Grüße von Rom nach Südafrika an: Sie, oh mein Domkapellmeister, an den Hr. Hartmann, den Chorpräfekt (!), an den Chortheologen, an den Mivo und natürlich alle Domspatzen.
Nicht zu vergessen den H. H. Bischof Müller und den Dompropst Gegenfurtner.

Noch eine schöne und gute Reise!
Ich freue mich auf weitere Berichte!

Korbinian Müller

Anonym hat gesagt…

Ich finde es sehr schön, dass es diesen Blog gibt und freue mich immer sehr über den neuen Bericht. Es ist sehr schön, so doch irgendwie dabei sein zu können. Danke für die vielen Nachtschichten! Und danke auch für die SUPER Fotos! Der kompletten Reisegruppe wünsche ich noch viele schöne Erlebnisse und einen guten Rückflug...
Viele Grüße aus Regensburg

Herlinde Martin hat gesagt…

Hallo liebe Domspatzen und Nachtschichtler,
Schön, daß wir durch die ausführliche Berichterstattung und die tollen Bilder ein wenig an euren Erlebnissen teilhaben dürfen.Wir beneiden Euch und wären gerne bei Euch!
Viele liebe Grüße, besonders an Andreas. Wir vermissen Dich und wünschen Dir und allen noch eine schöne Zeit in Afrika!
PS: Freuen und auf neue Bilder

Anonym hat gesagt…

Von mir auch noch ein verspätetes Dankeschön für das "auf dem Laufenden halten" und die wirklich informativen Beiträge und Berichterstattungen!